Kategorie-Archiv: Messeshow

Mehr Aufmerksamkeit für Ihren Facebook oder YouTube Kanal – Teil 2

Als die erste, echte Liveübertragung der Fernsehgeschichte gelten die olympischen Sommerspiele 1936. Seitdem ist die Faszination zeitgleich bei einem Ereignis an einem völlig anderen Ort quasi dabei zu sein, bei den Bewegtbild-Fans ungebrochen. Waren früher komplizierte Funkübertragungs- oder Satellitenstrecken notwendig, lassen uns YouTube und Facebook heute unkompliziert in eine Welt eintauchen, die früher nur den grossen TV-Anstalten vorbehalten war.

Viele haben Sie, wenige nutzen sie. So bietet z.B. die Facebook App die Möglichkeit, sofort und ohne weitere technische Kenntnisse mit dem Smartphone live zu gehen. Was bei Naturereignissen oder kleinen Moderationen durchaus opportun erscheint, wirft bei komplexen Aufgaben allerdings unlösbare Probleme auf: die eingeschränkten Möglichkeiten hinsichtlich Bildgestaltung und die sehr begrenzte Reichweite der smartphone Mikrophone.

Zauberwort heisst in diesem Fall Liveübertragung 4.0. Ob mit einer professionellen Filmkamera und hoher Lichtempfindlichkeit, den zahlreichen Micros bei einer Talkrunde oder der Zuspielung von Power-point Folien bei Pressekonferenzen: wir haben nicht nur das „Gewusst wie“ sondern auch die passende Technik: Livestreams von der Mobilregie bis zum Ü-Wagen.

Nutzen Sie die Magie der Liveübertragungen bzw. des Livestreamings auf Facebook, Twitter oder YouTube, um Ihre Fans, Follower und Zuschauer zu informieren. Dann überall wo „Live“ steht, entstehen Reichweiten weitab von konventionellen Beiträgen. Wann gehen Sie live?

Wie kurzfristig ist kurzfristig?

Ein Kollege sagte vor ein paar Tagen ganz beiläufig: “Kannst du dich noch an die Zeit erinnern, in der man Donnerstag schon wusste, wo man in der darauffolgenden Woche dreht?” Worauf ich entgegnete “Ja, das war die Zeit, wo man schlicht und ergreifend verkackt hatte, wenn man mit einer falschen oder gar keinen Adresse zum Dreh gefahren ist…”. Wir lachen beide…

Wie schnell es manchmal gehen kann, zeigt das untenstehende Projekt. E-Mail vom Kunden um 14.30 Uhr. Können sie morgen in Frankfurt drehen? Falls ja, bitte Angebot bis 15.30. Gesagt, getan – Gebucht, gedreht. Auf der Messe Light & Building in Frankfurt am Main.

Und das schnell und gut sich nicht ausschliesst, sieht man in folgendem Beitrag:

Werbeagentur oder was?

Im vergangenen Jahrzehnt warb eine  Bank mit “Wir bieten mehr als Geld und Zinsen”. Das tun wir auch. Manchmal tun wir uns aber auch schwer, dieses “Mehr” zu definieren.

Ein Beispiel:

Mitte 2009 entstand der Imagefilm für die  Fachorganisation der Rohstofflieferanten und Verarbeiter von verstärkten und gefüllten Kunststoffen, kurz AVK, benannt. Für diesen Film entstand eine lange Kamerafahrt, in der wir vom Campinggeschirr bis zum Flugzeug unzählige Produkte  eingebaut haben, die aus faserverstärkten Kunststoffen hergestellt werden. Die Idee, zur Veröffentlichung des Films, ein Gewinnspiel zu veranstalten, bei dem die Zuschauer schätzen sollte, wieviele Artikel aus faserverstärkten Kunststoffen im Bild zu sehen sind, stammt von uns und gehört zu unserer Art, Konzepte zu erstellen. Wir sehen nicht nur den Film, sondern auch die Einbindung des Film in Marketing-Massnahmen, Social-Media-Aktivitäten oder Aufführungen. Und dabei spielt es keine Rolle, ob der Film auf der IAA in Frankfurt, auf YouTube oder dem POS in der Aschaffenburger Citygalerie zu sehen sein wird.

Sind wir deswegen eine Werbeagentur? Irgendwie schon, auch wenn wir die klassischen Tätigkeiten wie Web-Design, Onlineshop oder Gedrucktes an unsere langjährigen Partner weitergeben.

Oder sogar eine Messeagentur? Wenn Sie beispielsweise auf Ihrem Messestand mehrere Bildschirme einsetzen wollen, planen wir auch die entsprechenden Filmbeiträge. So lief für einen unserer Kunden auf der IDS 2012 ein Film auf zwei Bildschirmen. Auf einem Bildschirm zeigten wir einen Teil der Handlung in einer Zahnarztpraxis und auf dem anderen die abwechselnd erforderlichen Tätigkeiten des Zahnlabors. Gern sorgen wir auch für die passende Technik. Die Gestaltung des Standes überlassen wir aber gerne dem Messebauer.

Was ist Ihr Metier? Immobilien, Produkte oder Dienstleistungen. Wir liefern nicht nur den Film, sondern auch das Drumherum. So wie  Sie es auch von der Werbe- oder Messeagentur erwarten können.

Und wir erwarten jetzt Sie…!

Schnewoli Classics – Mit Charlie Chaplin auf der Messe

Messevideo für die Vedag GmbH 2001

Heutzutage gehören Filme auf eine Messe wie Butter aufs Brot. 2001 steckte die Technik und das Bewusstsein dafür noch in den Kinderschuhen. Trotzdem konzipierten wir bereits damals den ersten Film für ein Messepublikum. Wichtigstes Kriterium war, das es unterhaltsam werden sollte, um die die Messevorführungen für das Fachpublikum gezielt auflockern. Die Wiedergabe erfolgte auf dem Stand mittels eines sogenannten Rückprojektors, der so eingebaut war, das Charlie Chaplin aus dem Backstage-Bereich am Ende des Films gekonnt auf die Bühne stolpern konnte, wo er dem Lehrverleger noch ein wenig “auf die Nerven ging”.

Die Wiedergabe erfolgte über eine digitale Bandmaschine, die noch per Hand gestartet werden musste. Aber genug der technischen Details. Viel Spass beim Film: