Schlagwort-Archiv: Wiesbaden

Mehr Aufmerksamkeit für Ihren Facebook oder YouTube Kanal – Teil 2

Als die erste, echte Liveübertragung der Fernsehgeschichte gelten die olympischen Sommerspiele 1936. Seitdem ist die Faszination zeitgleich bei einem Ereignis an einem völlig anderen Ort quasi dabei zu sein, bei den Bewegtbild-Fans ungebrochen. Waren früher komplizierte Funkübertragungs- oder Satellitenstrecken notwendig, lassen uns YouTube und Facebook heute unkompliziert in eine Welt eintauchen, die früher nur den grossen TV-Anstalten vorbehalten war.

Viele haben Sie, wenige nutzen sie. So bietet z.B. die Facebook App die Möglichkeit, sofort und ohne weitere technische Kenntnisse mit dem Smartphone live zu gehen. Was bei Naturereignissen oder kleinen Moderationen durchaus opportun erscheint, wirft bei komplexen Aufgaben allerdings unlösbare Probleme auf: die eingeschränkten Möglichkeiten hinsichtlich Bildgestaltung und die sehr begrenzte Reichweite der smartphone Mikrophone.

Zauberwort heisst in diesem Fall Liveübertragung 4.0. Ob mit einer professionellen Filmkamera und hoher Lichtempfindlichkeit, den zahlreichen Micros bei einer Talkrunde oder der Zuspielung von Power-point Folien bei Pressekonferenzen: wir haben nicht nur das „Gewusst wie“ sondern auch die passende Technik: Livestreams von der Mobilregie bis zum Ü-Wagen.

Nutzen Sie die Magie der Liveübertragungen bzw. des Livestreamings auf Facebook, Twitter oder YouTube, um Ihre Fans, Follower und Zuschauer zu informieren. Dann überall wo „Live“ steht, entstehen Reichweiten weitab von konventionellen Beiträgen. Wann gehen Sie live?

Heimspiel in Stockstadt – Recruitingvideos

Wir freuen uns die neuen Karriere Seiten der Sappi vorzustellen. Die 3 Filmbeiträge entstanden im Frühjahr 2016 und wurden von uns konzipiert und umgesetzt.

https://www.sappi.com/stockstadt-mill-meet-our-people

 

 

Heimspiel in Stockstadt – Schnewoli@Sappi

“1000 mal fotografiert, 1000 mal ist nichts passiert…” 

So könnte dieser Beitrag auch beginnen,  denn die Silhouette der Sappi in Stockstadt am Main war fast ein Jahr lang Teil meines damaligen Blogs. “Karriere bei Sappi” lautet nun ein Filmthema, das seitens der Abteilung “communication & PR” vertrauensvoll in unsere Hände gelegt wurde. Gesagt, getan und so fanden im Mai dieses Jahres die Dreharbeiten zu 3 Kurzclips statt, die 3 Karrieren in einem 90-Sekünder beleuchten.

Faszinierend für uns war die unglaubliche Grösse der Anlagen, die sich von Aussen nur erahnen lässt. Ob Sie auch fasziniert von unserer Arbeit sind, müssen wir leider noch abwarten, aber die Clips werden hier sofort verlinkt, sowie sie online sind.

 

Bild mit freundlicher Unterstützung durch Sappi Stockstadt

© K. Kalajan.

Schnewoli Classics – (Hollywood-)Filmproduktion in Aschaffenburg

Wir werden oft gefragt, was denn ein TV-Spot oder ein Imagefilm kosten? Unsere Antwort ist immer die gleiche: “Das kann man so nicht sagen”.

Ein besonders cleveren Weg bei überschaubaren Kosten den maximalen Effekt zu erzielen, hatte 2003 ein Aschaffenburger Juwelier, der sich für die Produktion eines Werbespots, einfach mehrere Kollegen ins Boot holte. Und so kam es, das ausser für uns als Aschaffenburger Filmproduktion auch ein Budget für den vermutlich bekanntesten Darsteller aller Zeiten zur Verfügung stand… nämlich kein geringerer als CHARLIE CHAPLIN.

Nicht nur Cineasten werden jetzt einwenden, das der Leinwandheld bereits 1977 verstarb und deswegen kaum 2003 vor unseren  Kameras stehen konnte; abgesehen davon, dass die Gage für das Original ohnehin jeden Rahmen gesprengt hätte.

Wir kamen nach unserem Erfolg auf der Dach und Wand einfach nochmal auf eine bewährte Idee zurück und konnten Mister He für die Rolle des Charlie verpflichten. In den Ausläufern des Kahlgrunds entstanden dann 2 Spots, die jeweils mit Aufnahmen in den Verkaufsräumen und Werkstätten der Juweliere ergänzt wurden. In unserem kleinen Filmbeispiel sehen Sie das Haus Vogl in Aschaffenburg. Passend zur Stummfilmzeit natürlich im klassichen 4:3.

Etwas schwierig gestaltete sich die Suche nach einer passenden Location, denn die benötige Dampfwalze lässt sich nicht wie Auto mal eben von A nach B bewegen. Fündig wurden wir letztendlich bei Gunzenbach, wo wir in unmittelbarer Nähe zu einer Strassenbaustelle eine passende Ecke finden konnten.

Der Spot lief zwischenzeitlich sowohl im Fernsehen sowie auch in diversen Schaufenstern. Viel Spass mit Mr. He als Charlie Chaplin.

Beitragsbild mit freundlicher Unterstützung durch Mister He, alias Jürgen Höhn. Dampfwalze mit freundlicher Unterstützung der Franz Kunkel GmbH, Neuhütten.