Ein packender Dokumentarfilm – 100 Jahre Heimatgeschichte in 11 Episoden

Der dritte Dokumentarfilm aus dem Hause Schnewoli

Nach der Geschichte der Kahlgrundbahn (im Volksmund Bembel) anlässlich des 100 Jubiläums (1997) und der Doku zum 1. Atomkraftwerks Deutschland in Kahl am Main (2010) freut sich Schnewoli – Wir machen Film auf den 3. Dokumentarfilm von Filmemacher Stefan Schnelle, der 2023 das Licht der Leinwand erblickt.

Aller Anfang war schwer

Als wir 2008 angefragt wurden, für unsere Heimatgemeinde Stockstadt am Main anlässlich der Renovierung der Leonarduskirche die Altarweihe filmisch festzuhalten, konnte niemand ahnen, dass hier der Grundstein für eine filmische Reminiszenz gelegt wurde, die sich nach über 13 Jahren Ihrer Fertigstellung nähert.

Schon 2008 stellte sich schnell heraus, das eine Echtzeitwiedergabe der Altarweihe nur ein sehr begrenztes Publikum finden würde, weswegen wir damals schon erste Dreharbeiten mit Manfred Traub, Leiter des Heimatmuseums anberaumten, um dem Projekt den passenden geschichtlichen Rahmen zu geben.

Doch genug Stoff für einen Dokumentarfilm?

Nachdem die weitere Planung im Sand verlief, nahm das Projekt erst 2016 wieder Fahrt auf, als wir bei einem Drehtermin für die Sappi Stockstadt auf einige Bilder stiessen, die das Werk um 1930, fotografiert vom sogenannten Flakturm, zeigten. Kurzerhand vereinbarten wir mit der Pressesprecherin der Sappi Stockstadt, Frau Kerstin Kalajan und Herrn Manfred Traub einen Lokaltermin, bei dem wir u.a. das älteste Luftbild Stockstadts bewunderten, das um 1928 entstand.

In dieser Zeit fiel der Entschluss, die angefangene Dokumentation wieder in Angriff zu nehmen. Der Grundgedanke, die letzten 100 Jahre der Marktgemeinde filmisch aufzuarbeiten, stellte sich als schwierig heraus. Bei aller „Sexyness“ ist die Auswahl an Themen für einen chronologischen Film doch recht überschaubar und so kam der Gedanke auf, kleine Episoden der Ortsgeschichte in Kurzfilmen zu skizzieren, die jeweils für sich alleine stehen, aber auch in einem entsprechenden Rahmen als ganzes Werk gezeigt werden können.

Geplante Episoden

2020 war es dann soweit, die fortgeschrittenen Planungen ergaben 11 Themen, die für eine filmische Darstellung geeignet sind. Fest stehen Stand heute folgende Episoden:

1. 1928 Luftbild von Stockstadt.

Vergleich des damaligen noch recht spärlichen Bebauungszustands. Geplant ist hier noch ein Überflug mit der Suche der richtigen Höhe. Im Film stellen wir damals und heute gegenüber.

2. 1930 Fotografien vom Flakturm

Damals, Heute und wie kam der Turm zu seinem Namen?

3. Die Siedlungsstrasse

Wann entstand Sie und warum?

4. Hans Herrmann Hüter

Wer war der Pilot des Flugzeugs und wie kam es 1944 zum Abschuss über Stockstadt?

5. Die Bombennacht von Stockstadt

Ein Zeitzeuge erinnert sich

Weitere Themen sind in Planung und werden nach und nach gedreht. So wird in einem Beitrag die Stockstädter Fähre im Mittelpunkt stehen und in einem weiteren die Erhebung Stockstadts zur Marktgemeinde im Jahr 2003. Die Uraufführung des Dokumentarfilms wird voraussichtlich 2023, anlässlich des 1000. Geburtstags von Stockstadt am Main (bzw. der ersten urkundlichen Erwähnung), stattfinden. Wir freuen uns drauf!

Beitragsbild mit freundlicher Unterstützung von Manfred Traub

Aktuelle Themen